Kolleg*in im Bereich Personal

bei Stiftung für Kulturelle Weiterbildung und Kulturberatung
Job teilen

#Kunst&kultur

#Stiftung

#Kulturberatung

Arbeitest du hier? Klickauswertung anfragen

⌛ Vor über 30 Tagen gefunden

Stellenbeschreibung

Klickauswertung anfragen

Kolleg*in im Bereich Personal gesucht

 Die Stiftung für Kultu­relle Weiter­bildung und Kultur­be­ratung – Stiftung öffent­lichen Rechts sucht ab sofort eine

Sachbe­ar­beitung Personal (m/w/d)

Vergütung: 9a TV‑L (West), unbefristet
Besetzbar: ab sofort
Arbeitszeit: 30 h/Woche                                
Kennzahl: 17/2022

Über uns:

Der Bereich Zentrale Dienste bildet das Rückgrat der Stiftung und unter­stützt als interner Dienst­leister die Geschäfts­be­reiche sowie der angeglie­derten Kulturraum Berlin GmbH mit adminis­tra­tiven Leistungen wie Finanz­buch­haltung, Perso­nal­ver­waltung, Vertrags­ma­nagement, Beschaffung, IT und Controlling. Zudem koordi­niert der Bereich die Zusam­men­arbeit mit Zuwen­dungs­gebern und externen Dienstleister*innen, wie dem Lohnbüro.

Ihre Aufgaben:

  • Eigen­ver­ant­wort­liche Bearbeitung sämtlicher Angele­gen­heiten der opera­tiven Perso­nal­ver­waltung der Stiftung und vornehmlich der angeglie­derten GmbH
  • Fachliche Beratung der Mitar­bei­tenden in allen perso­nal­re­le­vanten Fragestellungen
  • Perso­nal­ak­ten­führung und laufende Pflege der Personaldaten
  • Vorbe­rei­tende Erstellung der monat­lichen Gehalts­ab­rech­nungen gem. TV‑L für die Verar­beitung durch ein externes Dienstleistungsunternehmen
  • Bearbeitung der Betrieb­lichen Alters­vor­sorge bei der VBL inkl. Entgeltumwandlungen
  • Berechnung von Sonder­zah­lungen und Urlaubsansprüchen
  • Steuerung und Begleitung von Stellenbesetzungsverfahren
  • Dienst­rei­se­ab­rech­nungen nach dem BRKG

Formale Anfor­de­rungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Perso­nal­ver­waltung oder gleich­wertige Fähig­keiten und Erfahrungen
  • Berufs­er­fahrung

Sie bringen mit:

  • Umfas­sende Fachkennt­nisse in der Personalsachbearbeitung
  • Fachkennt­nisse im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht
  • Fachkennt­nisse im Tarif­recht des öffent­lichen Dienstes
  • Fachkennt­nisse in der Gehalts­ab­rechnung nach TV‑L inkl. VBL
  • Fachkennt­nisse in der Anwendung des Bundesreisekostengesetzes
  • Grund­kennt­nisse im Zuwen­dungs- und Haushaltsrecht
  • Anwen­dungs­kennt­nisse der MS-Office Produkte sowie gute allge­meine EDV-Kenntnisse
  • Diver­si­täts­kom­petenz, Migra­ti­ons­ge­sell­schaft­liche Kompetenz und Sozial­kom­petenz sowie die Bereit­schaft, sich in diesen Bereichen konti­nu­ierlich weiter zu qualifizieren
  • Erfahrung im Umgang mit hetero­genen Teams und einer konsens­ori­en­tierten Arbeitsweise
  • Wertschät­zender und konstruk­tiver Kommu­ni­ka­ti­onsstil; Fähigkeit zum Zuhören und Raum geben

Außerdem freuen wir uns über:

  • Erfahrung im Kulturbereich
  • Aufga­ben­be­zogene Englisch­kennt­nisse oder Kennt­nisse einer anderen Fremdsprache

Wir bieten:

  • Einen unbefris­teten Arbeits­vertrag mit Vergütung nach 9a TV‑L (West)
  • Betrieb­liche Alters­vor­sorge bei der VBL (West)
  • Ein kolle­giales und wertschät­zendes Arbeitsumfeld
  • Gestal­tungs­frei­räume
  • Flexible Arbeits­zeiten nach Gleitzeitmodell
  • Möglichkeit zur mobilen Arbeit
  • Möglichkeit zu stellen­be­zo­genen Weiterbildungen
  • Ein BVG-Firmen­ticket

Für die Stiftung für Kultu­relle Weiter­bildung und Kultur­be­ratung hat eine diskri­mi­nie­rungs­kri­tische Arbeits­um­gebung hohe Priorität. Wir streben an, die gesell­schaft­liche Vielfalt (Diver­sität) der Stadt auch innerhalb des Teams wider­zu­spiegeln. Wir begrüßen deshalb ausdrücklich Bewer­bungen von Personen mit Diskri­mi­nie­rungs- und Margi­na­li­sie­rungs­er­fahrung (z.B. Personen mit Behin­derung oder Personen mit Rassismuserfahrung).

Gerne kommen wir mit Ihnen darüber ins Gespräch, was wir tun können, um noch vorhandene Barrieren abzubauen. Wir bieten die Möglichkeit zur macht­kri­ti­schen Super­vision und veran­stalten regel­mäßig Weiter­bil­dungen zu Antidis­kri­mi­nierung. Es gibt bei uns eine AGG-Beschwer­de­stelle sowie Beratungsstrukturen.

Das Berliner Landes­gleich­stel­lungs­gesetz findet Anwendung. Wir fördern aktiv die Gleich­stellung aller Mitarbeiter*innen.

Ihre Bewerbung:

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, tabel­la­risch abgefasstem Lebenslauf und relevanten Zeugnissen – bitte den Lebenslauf einzeln und die restlichen Unter­lagen als zusam­men­hän­gende PDF-Datei – bis zum 09. Oktober 2022 an: jobs@stiftungkwk.berlin . Ein Bewer­bungsfoto ist nicht erforderlich.

Die Vorstel­lungs­ge­spräche finden voraus­sichtlich am 13. Oktober 2022 statt.

Bitte richten Sie etwaige Rückfragen zur Stelle oder zum Prozess ausschließlich per Mail an: jobs@stiftungkwk.berlin.
Ansprech­part­nerin für Fragen zum Aufga­ben­gebiet und zum Bewer­bungs­ver­fahren: Jutta Grelle

Für Rückfragen zum Thema Barrie­re­si­tuation können Sie sich gerne an Izabela Orciari wenden: i.orciari@stiftungkwk.berlin oder T +49 (0)30 3030444–16 (montags bis donnerstags 10:00–14:00 Uhr)

Hier bewerbenUnterstütze uns, indem du bei deiner Bewerbung auf baito verweist
Bewerben

Mehr davon

Weniger davon

Bewerte diesen Job und hilf uns baito zu verbessern

Dieser Job ist inaktiv

Die Bewerbungsfrist dieser Stelle ist bereits abgelaufen. Prüfe bitte auf der Webseite des Unternehmens, ob diese Stelle noch besetzt werden kann.

Arbeitest du hier? Klickauswertung anfragen

Jetzt bewerben

Unterstütze uns, indem du bei deiner Bewerbung auf baito verweist

mit Freund:innen teilen

Handkuratierte Jobs mit Sinn
direkt aus der Hauptstadt

Du möchtest mehr Impact Jobs erhalten?

Abonniere einfach unseren Jobletter

TelegramHäufigkeit wählbar
Emailjeden Mittwoch
small logobaito
Für Arbeitgeber:innenFür Entwickler:innen
Wir sind Mitglied der
green-tech-alliance-logo
Unterstützer:innen
bia-logo
esf-logo
eus-logo