Personalsachbearbeiter*in (w/m/d) mit dem Schwerpunkt Recruiting (Berlin)

Jüdisches Museum Berlin
Jüdisches Museum Berlin
Frist
07.01.21
Start
ab sofort
Ende
k.A.

Der tatsächliche Ort der Arbeitsstelle kann abweichen

Auf baitō findest du ausschließlich handverlesene Stellenangebote mit gesellschaftlichem Mehrwert. Um Alle Jobangebote zu sehen klicke hier. Verpasse keine neuen Stellen mehr und abonniere unseren Newsletter via E-Mail oder Telegram.

⌛ Vor über 30 Tagen gefunden

Stellenbeschreibung

Bevor du dich bewirbst, überprüfe bitte auf der Webseite des Arbeitgebers, ob die Stelle noch verfügbar ist.

Personalsachbearbeiter*in mit dem Schwerpunkt Recruiting

Stellenangebot zum 1. Januar 2022, Entgeltgruppe 9b TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet auf zwei Jahre

Das Jüdische Museum Berlin gehört zu den herausragenden Institutionen in der europäischen Museumslandschaft. Mit seiner 2020 neu eröffneten Dauerausstellung und den Wechselausstellungen, seinen Sammlungen, dem Veranstaltungsprogramm und der W. Michael Blumenthal Akademie sowie den digitalen und pädagogischen Angeboten ist das Museum ein lebendiger Ort des Dialogs und der Reflexion jüdischer Geschichte und Gegenwart in Deutschland. ANOHA, die Kinderwelt des JMB, erzählt als spielerisches Erlebnisangebot für Kinder die Geschichte der Arche Noah.

Das Jüdische Museum Berlin – bundes­­unmittelbare Stiftung des öffentlichen Rechts – sucht zum 1. Januar 2022 eine*n Personalsachbearbeiter*in mit dem Schwerpunkt Recruiting, Entgeltgruppe 9b TVöD (Bund), Vollzeit (39 Wochenstunden), befristet auf zwei Jahre.

Kennziffer15/2021BewerbungsfristSo, 7. Nov 2021

Fragen zur Bewerbung

Manuela Gümüssoy
Personalbereich
T +49 (0)30 259 93 505
personalbereich@jmberlin.de

Postadresse

Jüdisches Museum Berlin
– Personalbereich —
Lindenstr. 9–14
10969 Berlin

Ihre Aufgaben

Als Teil des Personalteams unterstützen Sie das Jüdische Museum Berlin dabei, Talente zu finden und zu gewinnen. Von der Stellenausschreibung bis zur Einstellung sind Sie die wichtigste Schnittstelle zwischen den Bewerber*innen und unseren Fachbereichen. Ihre Aufgaben umfassen im Einzelnen:

  • Steuerung des gesamten Auswahlverfahrens: Mitwirkung an der Erstellung der Stellenausschreibung einschließlich Veröffentlichung, Vorauswahl der Kandidat*innen sowie Planung, Vorbereitung und Gestaltung des Auswahlprozesses einschließlich Führen von Vorstellungsgesprächen
  • Vorbereitung der Einstellung
  • Beratung unserer Führungskräfte in personalrechtlichen und methodischen Fragestellungen zur Personalgewinnung sowie in Bezug auf die Auswahlentscheidung
  • Ansprechpartner*in für Bewerber*innen zu allen Fragen rund um den Bewerbungsprozess und die anschließende Einstellung
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Interessenvertretungen im Rahmen des Auswahlverfahrens
  • Mitarbeit in der Personalsachbearbeitung

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Hochschulbildung (Diplom (FH) / Bachelor) in einem verwaltungs- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit dem Schwerpunkt Personal oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Bewerbermanagement, idealerweise im öffentlichen Dienst
  • Einschlägige Kenntnisse im Arbeitsrecht
  • Sicherer Umgang mit MS Office
  • Freude daran, sich schnell mit neuen Anforderungsprofilen und Zielgruppen vertraut zu machen
  • Offener, überzeugender und adressatengerechter Kommunikationsstil, hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Teamgeist sowie Begeisterung für eine serviceorientierte Tätigkeit
  • Sorgfältige, eigenverantwortliche Arbeitsweise und ein gutes Urteilsvermögen
  • Wünschenswert: Kenntnisse im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes und im Personalvertretungsrecht

Die Stiftung Jüdisches Museum Berlin fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein großes Anliegen. Wir begrüßen Bewerbungen aller Menschen ungeachtet ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder nicht-religiösen Zugehörigkeit. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der ausgeschriebene Arbeitsplatz ist für die Besetzung mit Teilzeitkräften grundsätzlich geeignet.

Aus arbeitsrechtlichen Gründen können gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz nur Bewerber*innen berücksichtigt werden, die nicht zuvor bei der Stiftung Jüdischen Museum Berlin beschäftigt waren.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer 15/2021 bis zum 7. November 2021 an:

Stiftung Jüdisches Museum Berlin
Personalbereich
Lindenstraße 9-14, 10969 Berlin

oder in elektronischer Form an die E-Mail-Adresse:

bewerbung@jmberlin.de

Bei Bewerbungen per E-Mail sind die Unterlagen in Form einer zusammen­gefassten Datei im PDF-Format (max. 10 MB) einzureichen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass eingereichte Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesendet werden können. Wir bitten daher auf das Übersenden von Bewerbungsmappen zu verzichten. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Unterlagen maximal drei Monate lang aufbewahrt.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Gümüssoy unter der Rufnummer +49 (0)30 25 993 505.

💌 Unterstütze uns, indem du bei deiner Bewerbung auf Baitō verweist 💌

Bevor du dich bewirbst, überprüfe bitte auf der Webseite des Arbeitgebers ob die Stelle noch verfügbar ist.

Zur Webseite des Arbeitgebers

Dieser Job ist inaktiv

Die Bewerbungsfrist dieser Stelle ist bereits abgelaufen. Prüfe bitte auf der Webseite des Unternehmens, ob diese Stelle noch besetzt werden kann.

Bullshit Job?

Du bist auf der Suche nach einem Job mit Sinn? Abonniere unseren Newsletter mit handverlesenen Stellen für Berlin.

Jobs mit gesellschaftlichem Mehrwert.

Handkuratierte Jobs mit Sinn
direkt aus der Hauptstadt

Du möchtest mehr Impact Jobs erhalten?Abonniere einfach unseren Jobletter
TelegramHäufigkeit wählbar
jeden Mittwoch