Wiss. Mitarbeiter*in (Praedoc) an der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien

bei Freie Universität Berlin
Job teilen

#Wissenschaft

#Lehre

#Westberlin

Arbeitest du hier? Klickauswertung anfragen

⌛ Vor über 30 Tagen gefunden

Stellenbeschreibung

Klickauswertung anfragen

Informationen für

Exzellenzausschreibungen - EXC 2020 Temporal Communities - Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien

Wiss. Mitarbeiter*in (Praedoc) (m/w/d) mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung befristet auf 3 Jahre Entgeltgruppe 13 TV-L FU Kennung: EXCTC DOC RA2_RestOfCast 2023

Bewerbungsende: 13.11.2022

Ziel des Exzellenzclusters EXC 2020 „Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective“ ist es, die Konzeption von Literatur in globaler Perspektive grundlegend neu zu denken. Mit dem Konzept der „Temporal Communities“ wird dabei untersucht, wie Literatur über Räume und Zeiten hinweg ausgreift und dabei – manchmal über Jahrtausende – komplexe Zeitlichkeiten und Netzwerke ausbildet und in ständigem Austausch mit anderen Künsten, Medien, Institutionen und gesellschaftlichen Phänomenen steht. Der Cluster organisiert seine Arbeit in fünf Research Areas: 1. Competing Communities, 2.Travelling Matters, 3. Future Perfect, 4. Literary Currencies, 5. Building Digital Communities.

Im Exzellenzcluster 2020 „Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective“ (www.temporal-communities.de) sind zum 1. Oktober 2023 5 Positionen für Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (50%-Teilzeitbeschäftigung, befristet auf 3 Jahre, Entgeltgruppe 13 TV-L FU) zu besetzen. Die Projektmitarbeiter*innen des Exzellenzclusters 2020 „Temporal Communities“ werden zugleich als Doktorand*innen Mitglieder der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien: Sie absolvieren deren Curriculum und haben Zugang zu den Mentoring- und Qualifikationsangeboten. Die Doktorand*innen haben Zugang zu Reisemitteln, Konferenz- und Workshopfinanzierungen.

Die hier ausgeschriebene Stelle wird in dem in der Research Area 2 „Travelling Matters“ des EXC 2020 angesiedelten Forschungsprojekt „Rest of Cast: Film Credits als raumzeitlich dynamische Versammlungen“ (Leitung: Prof. Dr. Sabine Nessel) besetzt. Das Projekt „Rest of Cast“ widmet sich der kolonialen Geschichte von Film Credits des klassischen Hollywoodkinos der 1930er und 1940er Jahre ausgehend von ungenannt gebliebenen Akteur*innen einer Filmproduktion in filmischen Vor- und Abspännen. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter: www.temporal-communities.de/research/travelling-matters/projects/rest-of-cast

Aufgabengebiet:
- Durchführung eines auf drei Jahre angelegten Forschungsprojekts im Projekt „Rest of Cast:

Film Credits als raumzeitlich dynamische Versammlungen“ im EXC 2020 „Temporal Communities“; ein Kurzexposé (Ideenskizze) im Umfang von 1-2 Seiten, das einen möglichen Projektansatz skizziert, ist der Bewerbung beizufügen.
- Gleichzeitige Absolvierung des Curriculums der Friedrich Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien mit dem Ziel der Promotion
- Teilnahme an regelmäßigen Arbeitssitzungen und Workshops der Research Area 2 des Clusters
- Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung interdisziplinärer, internationaler Tagungen und Workshops und an den daraus hervorgehenden Publikationen
- Mitarbeit bei der Publikation der Forschungsergebnisse des Projekts im „Living Handbook of Temporal Communities“

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Magister, Staatsexamen, Master, Diplom) in einem geisteswissenschaftlichen Fach, bevorzugt Film- oder Medienwissenschaft

Erwünscht:
- sehr guter Studienabschluss
- Dokumentierte Studien- bzw. Forschungsschwerpunkte in Filmwissenschaft
- Akademische Auslandserfahrung
- Erfahrung mit der Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen
- sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse (eine der beiden Sprachen mindestens auf dem Niveau C1 GER, die andere mindestens auf dem Niveau B2 GER)

Weitere Informationen erteilt Frau Izabella Goikhman (apply@fsgs.fu-berlin.de / +49 30 838 65648).

Weitere Informationen

Bewerbungen per Post gehen an die

Freie Universität Berlin

Friedrich Schlegel Graduate School of Literary Studies / EXC 2020 Temporal Communities

Frau Izabella Goikhman

Habelschwerdter Allee 45

14195 Berlin (Dahlem)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber*in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Stellenausschreibung vom: 11.09.2022

Ausschreibungen Wissenschaftliches Personal nach Bereichen

Bitte beachten Sie

  • Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
  • Die Freie Universität Berlin fordert Frauen sowie Personen mit Migrationsgeschichte ausdrücklich zur Bewerbung auf.
  • Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden.
  • Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.
Hier bewerbenUnterstütze uns, indem du bei deiner Bewerbung auf baito verweist
Bewerben

Mehr davon

Weniger davon

Bewerte diesen Job und hilf uns baito zu verbessern

Dieser Job ist inaktiv

Dieser Job ist älter als 45 Tage. Es kann also sein, dass diese Stelle nicht mehr ausgeschrieben wird. Prüfe bitte auf der Webseite des Unternehmens, ob diese Stelle noch besetzt werden kann.

Arbeitest du hier? Klickauswertung anfragen

Jetzt bewerben

Unterstütze uns, indem du bei deiner Bewerbung auf baito verweist

mit Freund:innen teilen

Handkuratierte Jobs mit Sinn
direkt aus der Hauptstadt

Du möchtest mehr Impact Jobs erhalten?

Abonniere einfach unseren Jobletter

TelegramHäufigkeit wählbar
Emailjeden Mittwoch
small logobaito
Für Arbeitgeber:innenFür Entwickler:innen
Wir sind Mitglied der
green-tech-alliance-logo
Unterstützer:innen
bia-logo
esf-logo
eus-logo