Volontariate in Berlin ✍️

Das Volontariat ist eine bestimmte Art der Berufsausbildung und kommt traditionell aus dem Bereich des Journalismus und ist Teil des Werdegangs von Redakteuren und Redakteurinnen. Das “Volo” hat in den letzten Jahren aber auch zunehmend Popularität außerhalb der Redaktionen von Radio, TV und Print gewonnen. Mittlerweile gibt es zahlreiche PR-Volontariate oder spezielle Volontariate im öffentlichen Dienst. Zwar gibt es keine einheitliche Regelung zur Vergütung, jedoch gilt der Grundsatz, dass über den Zeitraum der Ausbildung die Hälfte des normalen Gehaltes gezahlt wird. Dieser ist zwischen 12 und 24 Monate lang. Aufgrund seiner hohen Dichte an Redaktionen, Kultureinrichtungen und Stiftungen gilt Berlin als Deutschlands Stadt mit den meisten Volontariatsstellen. Bei uns findest du ausschließlich Volontariate mit gesellschaftlichem Mehrwert haben.

Bullshit Job?

Du bist auf der Suche nach einem Job mit Sinn? Abonniere unseren Newsletter mit handverlesenen Stellen für Berlin.

Jobs mit gesellschaftlichem Mehrwert.

side image

Die Menschen hinter baitō

Baitō ist eine Idee der Brüder Max und Lukas. Die beiden kommen aus unterschiedlichen Berufsfeldern und haben doch bald feststellen müssen, dass es beim Arbeiten nicht nur ums Geldverdienen geht. Ein Job mit Sinn musste her. Da gängige Jobportale zu sehr in Schubladen denken, keine passende Auswahl bieten oder zu unübersichtlich sind, haben sie ihre eigene Plattform ins Leben gerufen. Unterstützt werden sie von Annemarie, die sich seit Berufsbeginn mit den Themen Nachhaltigkeit und sinnvolle Kommunikation beschäftigt.

Pressekontakt